Massenkundgebung für Aushebung des UPP-Verbots

Home/Nachrichten/Massenkundgebung für Aushebung des UPP-Verbots

Massenkundgebung für Aushebung des UPP-Verbots

12.19.2016 in Südkorea fand eine Kundgebung für Aufhebung des Verbots der linken Partei, Vereinten Progressiven Partei, statt.
Am 5. November 2013 stellte die rechtskonservative Regierung unter Präsidentin Park Geun-Hye einen Antrag auf Verbot einer linken Partei, der Vereinigten Fortschrittspartei (UPP). Nach 18 öffentlichen Verhandlungen erklärte das Verfassungsgericht die UPP für verfassungswidrig. Ihre fünf Abgeordneten im Nationalparlament verloren ihre Mandate, auch das Parteivermögen wurde vom Staat eingezogen.
UPP war damals zweitgrößte Oppositionspartei, die am hartnäckigsten gegen die reaktionäre Politik der Park Geun-hye Regierung protestierte, die gegen Kriegstreiberei der USA, für den ewigen Frieden auf der koreanischen Halbinsel kämpfte.
Auf diesem Grund wurde UPP von der Regierung Park am härtesten angegriffen. UPP ist das größte Opfer der Rachepolitik der Präsidentin Park.

Präsidentin Park ist nun entmachtet, Opfer der Repression durch Parks Regierung müssen freigelassen und rehabilitiert werden! UPP-Verbotsurteil muss aufgehoben werden!

By | 2017-04-15T17:41:53+00:00 December 19th, 2016|Nachrichten|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment